Image

Selbstdarstellung des Verbandes

Der Bundesverband Syrischer Integrationsorganisationen vertritt die Interessen und Belange der in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Menschen mit syrischen Wurzeln. Als Bundesverband umfasst er syrische Vereine und Organisationen. Notwendigste und wichtigste Aufgabe ist eine flächendeckende Vertretung syrischer Menschen durch die Gründung von Organisationen zu verwirklichen, die ihre Interessen und Rechte gegenüber staatlichen Institutionen und der Öffentlichkeit vertritt. Der Bundesverband Syrischer Integrationsorganisationen versteht sich als eigenständige, unabhängige, freiheitlich-de- mokratische, überparteiliche, selbstlose und gemeinnützige Organisation der in Deutsch- land ansässigen syrischen Gemeinden und Vereinigungen. Neben syrischen Vereinigungen umfasst der BSI auch Einzelpersonen.


Entwicklungsgeschichte des Verbandes:

Die Migration von Syrern nach Deutschland stellt eine wertvolle Bereicherung des kulturellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Lebens dar. Viele Syrer sind gut ausgebildet und hoch motiviert, sich in ihrer neuen Heimat eine gute Existenz aufzubauen.

Deshalb haben sich in vielen Städten Gemeinden und Vereine mit dem Ziel der nachhaltigen Integration nach dem Prinzip der Selbsthilfe gegründet.

Der Zusammenschluss als Bundesform stellt die nächste Stufe auf der Vernetzung und Zusammenarbeit auf Bundesebene dar.

Die größte Aufgabe des BSI besteht darin, die syrischen Migrantenselbstorganisationen zu ermuntern und zu befähigen mit den lokalen Strukturen der Mehrheitsgesellschaft zusammenzuarbeiten.

Gründung Mai 2017 Halle